Miss Pictures Fotografie stellt vor

Judith Geiß mit The Bridge Consulting & Training

Weiter geht es mit der Vorstellungsrunde von Businessfrauen und ihr Business. Ich habe dabei die Form gewählt, bestimmte Fragen zu stellen.

Somit bekommst du kurz einen Einblick in die Arbeit und das Leben der Frauen.

Aus 6 Fragen wurden 7 Fragen. Danke liebe Judith für die Idee!

Heute geht es um Judith Geiß und ihr Unternehmen The Bridge - Consulting & Training.



1. Was machst du beruflich?

Ich habe 2010 beschlossen, dass ich mich selbstständig mache. Seit 2013 habe ich mich auf die Unterstützung deutscher Unternehmen nach einer US-amerikanischen Übernahme spezialisiert. Denn da kommt einiges auf die Unternehmen und deren Mitarbeiter zu. Gemeinsam mit meinem Beraternetzwerk bieten wir Beratung, Mentoring und Trainings an. Wer neugierig geworden ist, findet auf meiner Webseite nähere Informationen.

Seit 2020 gibt es meinen Podcast und in 2021 erscheint mein Buch: Die Übernahme-Formel.


2. Woher kennen wir uns?

Ich war im Dezember 2019 zu Gast bei der FuckUp-Night in Mannheim und habe dich dadurch kennengelernt. Auch bei der Special Edition der FuckUp-Night war ich mit dabei. Schon in 2019 hatten wir darüber gesprochen, dass ich neue Fotos brauche und so habe ich dann im Herbst 2020 ein megatolles Fotoshooting bei dir gebucht. Denn mein in 2021 erscheinendes Buch brauchte dringend ein aktuelles Portrait. Danke nochmal dafür!


3. Mit welchen drei Worten würdest du dich beschreiben?

Hilfsbereit, Action-taker, tierlieb (daher bewundere ich so gerne deine Seite dogmoves)




4. Wie sieht die erste Stunde deines Tages aus?

Wenn möglich starte ich mit ein bisschen Sport in den Tag. Das muss gar nicht so lange sein, aber dafür regelmäßig. Einmal die Woche nehme ich am Pilateskurs von Kerstin Goldstein teil. Danach bereite ich für mich das Frühstück vor und werde dann meist miauend darauf aufmerksam gemacht, dass noch jemand frühstücken mag. Okay, meist kommt das Frühstück für den Vierbeiner zuerst, denn dann habe ich die notwendige Ruhe um Sport zu machen. Aber manchmal habe ich Glück und er schläft noch 😉 Wenn das erledigt ist, mache ich erstmal die notwendigen Hausarbeiten bevor es dann in den Tag geht. Und ja, auch ich schaue teilweise vorher schon in meine Nachrichten und auch ich möchte mir das eigentlich abgewöhnen.


5. Was hat dich dazu bewegt, das zu tun, was du heute tust?

Einer meiner früheren Arbeitgeber wurde von einem US-amerikanischen Konzern übernommen. Ich habe damals gesehen, wie man es nicht machen sollte. Und vor allem hätte ich mir jemanden gewünscht, der/die mich in dieser Zeit unterstützt.



6. Was würdest du tun, wenn du nicht scheitern könntest?

Dann würde ich davon ausgehen, dass mein Buch ein Standardwerk für Post-Merger-Integration wird so wie der Wöhe für die BWL.


7. Welches Buch und/oder welcher Film ist ein absolutes Muss?

Das ist auch schwer und ich erzähle dir warum: Mein Mann und ich haben eine riesige DVD-Sammlung (und ich meine damit über 1.000 DVD’s) da jetzt wirklich nur einen raus zu picken ist nahezu unmöglich.

Aber ich versuche es: Ein Mehrteiler hat mich schon in meiner Jugend geprägt und mein Interesse für Unternehmertum geprägt und zwar „Der große Bellheim“ und wenn wir schon in meiner Jugend unterwegs sind, darf „Anna“ nicht fehlen. Welches Mädchen wollte damals nicht Ballerina werden, nachdem es die Serie gesehen hat. Okay, es wurden dann jetzt doch zwei 😊

Und ein Tipp am Rande von mir: Ich habe letztes Jahr zum Thema Filme sogar einen Blogbeitrag verfasst.





Du möchtest Fotos für dein Business?

Ich freue mich auf dich unter simone@miss-pictures.de







65 Ansichten